Veranstaltungen Ortsgruppe Amriswil [2017]


Schlussturnen (20. Dezember 2017)


Bilder-Galerie vom Schlussturnen (20. Dezember 2017)


Schlussabend mit Frauen (4. Dezember 2017

Kurz vor sechs Uhr abends trafen sich 75 Mitglieder und angetraute vor dem Saal des APZ an der Heimstrasse. Das erfreuliche ist immer, es kommen auch Kameraden mit ihren Partnerinnen die nicht regelmässig ins Turnen kommen. Auch dieses Jahr waren wieder mehrere Frauen, von Kameraden die nicht mehr unter uns weilen, mit dabei. Turner starten so in die Adventzeit, pflegen Beziehungen und Freundschaften. An einem solchen Abend bekennen wir uns auch zur Aufgabe, Freude und Genuss zu verbreiten. Schon bald wurde ein feines Essen serviert. Nach einer heissen und feinen Tomatensuppe, beglückte ein Schwedenbraten mit Stock und Broccoli unsern Gaumen. Nun startete Nelli und Gerold Schlauri den traditionellen Lottomatch. Die Anwesenden stürzten sich, der tollen Preise wegen, auf die Karten. Zwei kurze Spiele durch Heinz Gisler organisiert, lockerten weiter den Abend auf. Als Abschuss wurden wir jetzt noch durch den Dessert verwöhnt. Es war ein richtig gemütlicher Abend der weit in die Nacht ging.

Wieder laden wir alle interessierten ein, uns in unseren Turnstunden zu besuchen.

 

Immer Donnerstag fünf Uhr in der Freiestrasse-Turnhalle. 


Bilder-Galerie vom Schlussabend mit Frauen (4. Dezember 2017)


Turnveteranen-Ausflug mit Frauen - Schwammhöhe, Klöntalersee (28. September 2017)

Um acht Uhr sassen alle Teilnehmer im Surprise Bus. Die Fahrt über Muolen, St. Pelagiberg, Gossau nach Hemberg konnte beginnen. Fünfzig Teilnehmer genossen bei schönstem Wetter im Bäckerei-Restaurant Hörnli, in der Gartenwirtschaft, den Kaffee mit Gipfel und die tolle Aussicht in den Alpstein. Nach einer Stunde führte uns die Fahrt weiter nach Wattwil. Vorbei an der Burg Iberg, am Kapuzinerinnen Kloster „Maria der Engel“ erreichten wir den Rickenpass.

Vorbei am Kloster Berg Sion, nach Gommiswald, führte uns der Weg hinunter Richtung Kaltbrunn. Dabei genossen wir die ausgezeichnete Sicht über den Zürichsee und die Schwyzer-Voralpen. Durch die liebliche Landschaft erreichten wir Ziegelbrücke. Jetzt wird es Zeit den Kanton zu wechseln und so gelangen wir in den Kanton Glarus.

Vorbei am SGU, Sportzentrum Glarner Unterland, die Heimbasis der Volleyball-Gegner Näfels, von Volley Amriswil. Schon folgt der Freuler-Palast in Näfels, der Steinbruch Haldengut, an der Chalchi Netstal vorbei erreichten wir im Handumdrehen das Städtchen Glarus. Nun ging es streng und eng bergan, stehen wir doch in einem Felssturzgebiet. So zauberten die beiden Chauffeure die riesen Dinger ans Ziel.

In der Schwammhöhe 1100 m.ü.M. führte uns der Blick fast unersättlich, hinunter zum Klöntalersee und an den Glärnisch hinauf. Im Berggasthaus Schwammhöhe wurden wir freundliche empfangen und verwöhnt. Bei Glarner-Netzbraten, Stock und Gemüse stärkten wir uns, damit wir die unvergesslichen Eindrücke verarbeiten konnten. Zum Dessert gab es eine weitere Glarner- Spezialität, ein Beggeli (Glarner-Pastetli).

Auf der Rückfahrt zur Autobahn, in Richtung Zürich. Rechts von uns gut sichtbar die Korrekturen zur Erweiterung des Flusslauf, des Linth-Kanals, in Reichenburg wechselten wir die Fahrtrichtung gegen Winterthur. Über Rüti, Wald, an den ausgedienten Textilfabriken vorbei, durchfuhren wir das Jonatal. Von Gibswil an stiessen wir durch Fischental ins Tösstal vor. In Steg fuhren wir rechts ab, über die Hulftegg 954 m.ü.M. Bei einem erfrischenden Zwischenhalt liessen wir es uns gut gehen. Der Heimweg führte uns über Lütisburg nach Amriswil. Auch diese Reise  wird in die Geschichte unseres Vereines eingehen. Die Nächsten Termine sind immer am Donnerstag 17.00 in der Freiestrasse-Turnhalle. HS


Hinweis: Es ist nicht nötig sich bei Swisscom myCloud anzumelden. Einfach überspringen Bilder auswählen und herunterladen.


Grillabend mit Damen (13. Juli 2017)

Um 18:00 Uhr besammelten sich 64 gut gelaunte Mitglieder mit ihren Partnerinnen bei Nelly und Gerold Schlauri. Traditionell werden wir von beiden sehr herzlich aufgenommen und gut vor dem Wetter geschützt. Diesmal  meinte es das Wetter gut mit uns.

 

Ein Team von Veteranen stellte am Morgen das Zelt und die Tische auf. Nelly und Marlene dekorierten die Tische fantasievoll und wunderbar, wie jedes Jahr. Fast wie an einer Hochzeit. Das Zelt bewährte sich trotz dem gut als Windschutz.

 

Aus Tradition amteten Paul und Hanspeter als Grillmeister. Elsbeth, Margrit und Madeleine verwöhnten ihre Gäste mit viel Liebe und Getränken. So verwöhnt, konnte dem gemütlichen Beisammensein nichts im Wege stehen. Kaum eingetroffen formierten sich  Gruppen. Die Tische wurden in Beschlag  genommen, viel diskutiert, erzählt und gelacht. Nach den feinen Würsten durften wir ein Dessert und Kaffee geniessen. So endete ein unvergesslicher, wunderbarer Abend.

 

Herzlichen Dank allen Spendern, Engagierten und Helfern.

HS


Bilder-Galerie vom Grillabend (13. Juli 2017)


Tagesausflug Appenzellerland, Maestrani (20. Juni 2017)

Am Dienstag der 20. Juni nutzten die Turnveteranen das paradiesische Wetter für ihren Tagesausflug.

 

Um 09:00 startete der Surprise Bus in Amriswil zu einer Reise über das Appenzeller-Land bis ins Schoggi-Land. Über die Autobahn, dem Rorschacherberg entlang erstrahlte die Bodensee-Landschaft zu unserer linken wie im Bilderbuch. In Altenrhein besuchten wir die Markthalle von Friedensreich Hundertwasser. Bei Kaffee und Gipfel liessen wir uns von der Kunst inspirieren. Die kameradschaftlichen Diskussionen liefen schon auf  Hochtouren. Wir fanden, wie imposant ein Flaschenboden am rechten Ort eingesetzt sein  kann, sei erstaunlich.

 

Der Bus brachte uns über Heiden, Wald, Trogen, Speicher nach Teufen. Mit einer kurzweiligen Wanderung vorbei an den Kräuterkulturen von Dr. A. Vogel, über Egg, Hüslersegg, erreichten wir das Restaurant Schnuggenbock / Waldegg. Das Appenzeller-Schnitzel, Käsehörnli und Apfelmus stärkte uns bodenständig. Das herrliche Wetter, die zauberhafte Appenzeller-Landschaft und die 26 Veteranen strahlten um die Wette. Gut gesättigt bringt uns der Bus nun über Stein, Hundwil, Herisau, Degersheim, Kloster Magdenau nach Flawil ins Schoggi-Land. Unter kundiger Führung durchlaufen wir die Produktion. Diverse Produkte {Schoggibananen, Minörli, Munzli, ect.}  durften wir während dem Rundgang genügend testen. Nach diesem Dessert bestiegen wir den Bus für die Heimfahrt. Gut genährt, voller Erinnerungen und zufrieden erreichten wir ca. 17:00 Uhr unsere Heimat.

 

Danke für diesen unvergesslichen Tag an die Organisatoren Heinz Gisler und Paul Engeli.

HS


Bilder-Galerie vom Tagesausflug (20. Jul. 2017)  (39 Bilder)


Landsgemeinde 2017 Amriswil, Pentorama (11. Juni 2017)

Organisations-Komitee (Gruppe Amriswil):

Hans Studer      Werner Studer      Heinz Gisler

Urs Schär          Karl Germann       Kurt Krattiger

Unsere Ehrendamen mit

Stadtpräsident Martin Salvisberg


Links:

OK Präsident Urs Schär mit Ehrendamen

 

 

 

Tisch OK Team Amriswil



Bilder-Galerie Landsgemeinde 2017 - Auszug bezüglich Amriswil (45 Bilder)


Tageswanderung - Ottenberg (30. Mai 2017)

Am 30. Mai bestiegen 23 gut gelaunte Amriswiler-Turnveteranen den Zug Richtung Weinfelden. Wir wechselten die Strecke bis Berg Kehlhof. Mit einer kleinen Walking Tour durch Berg TG erreichten wir das Kaffee Mohn. Hier wurden wir mit Kaffee und Gipfel verwöhnt.

Frisch gestärkt nahmen wir den Weg Richtung Ottenberg unter die Füsse. Bei wunderbar sonnigem Wetter führt uns der Reiseführer Heinz Gisler auf verschlungenen Wegen bis zum Restaurant Stelzenhof. Es gesellen sich hier noch sechs Kameraden dazu die nicht mehr so gut zu Fuss unterwegs sind. In fröhlich heiterer Runde durften wir den Schweiss ersetzen, ein wunderbares Mittagessen und die Geselligkeit geniessen.

Voll versorgt mit Vitaminen, Proteinen und den Durst gestillt begaben wir uns auf den Weg in den Reben am Ottenberg. Nach einer Stunde Wanderung erreichten wir den Weinkeller Benno Forster. Bei einem Glas Müller Thurgau als Willkommenstrunk durften wir vieles hören über die Reben als Kulturpflanze, den Frost der zweiten Aprilhälfte und deren Folgen auf den Ertrag im Herbst.

Wir lernten auch, dass das Terroir eine besondere Lage im Rebberg desselben Ortes ist. Selbstverständlich stand nach der Theorie noch eine bodenständige Weinverkostung an. Vom Federweissen zum Rosé, zur jungen widerstandsfähige Rebsorte Solaris und speziell Namens Dion eine rote Assemblage, bis zum weitherum bekannten Ottenberger Bauburgunder oder modern Pinot Noir genannt. Da Wein nicht nur Tranksame, sondern auch Geschmack.- und Philosophie-Sache ist steht der Diskussion und den Fragen nichts mehr im Weg.

Benno Forster war beschlagen und konnte den alten Weinfüchsen Red und Antwort stehen. So ging bei sehr guter Laune und viel Fachsimpelei in kürzester Zeit ein sehr informativer und aufschlussreicher Nachmittag vorbei. Ob wir wollten oder nicht, die SBB gab den nächsten Termin vor und wir mussten uns auf den Weg zum Bahnhof machen, um rechtzeitig den Zug zu erreichen. Geniessen, Gemütlich- und Geselligkeit wie im Paradies so konnten wir in allernächster Nähe, einen unvergesslichen Tag verbringen. (HS)


Bilder-Galerie von der Tageswanderung (30. Mai 2017) (54 Bilder)


Jass-Meisterschaft 13. April 2017

 

Am Donnerstag 13. April, 14:00 Uhr fanden sich 24 Turnveteranen, zum traditionellen Jass-Turnier in der Sportbeiz ein. Der letztjährige Sieger, Bruno Wellauer, konnte seinen Titel ehrenvoll verteidigen. Seit zehn Jahren ist es das erste Mal, dass ein Meister seinen Titel verteidigen konnte. Gespannte Stimmung.Könner neben dem Unkundigen-Jassern, nach dem Motto mitmachen zählt. So entscheiden die Karten und das Glück und das Können hilft mit. Es wurden 3 Runden an zwölf Spiele Hand Jass, gespielt. Bei aller, Freude, Spass und Gemütlichkeit offenbart die Rangliste, die Glücklichen an diesem Nachmittag,

  • 1 Rang, Bruno Wellauer
  • 2 Rang, Karl Germann
  • 3 Rang, Werner Studer

Herzliche Gratulation den Besten und allen die mitgemacht haben. Der Vorstand dankt allen Spendern für den reich gedeckten Gabentisch. So reich gedeckt, dass kein Spieler mit leeren Händen nach Hause musste. Einen besonderen Dank geht an den Spielleiter Hans Hardegger, mit viel Engagement organisierte er diesen Nachmittag vorbildlich. Mit einem feinen Nachtessen klang der gemütliche Nachmittag aus.

 

In Erinnerung bleibt ein äusserst gemütliches Beisammensein im Kreis der Turnkameraden.

HS


Bilder-Galerie vom Jass-Tournier (13. April 2017)


Hauptversammlung Turnveteranen (30. Januar 2017)

Die Hauptversammlung der Turnveteranen fand am Montag den 30. Januar in der Sportbeiz statt. Am Start zum feinen Nachtessen waren um 18.00 Uhr, bereits

44 Mitglieder anwesend. Start zum geschäftlichen Teil war 19.00 Uhr. Es entschuldigten sich 14 Mitglieder.

Beim Rückblick des Technischen Leiter, Paul Engeli, auf das vergangene Jahr stach heraus dass, im Durchschnitt bei den 38 Turnstunden, 29 Teilnehmer in der Turnhalle anwesend waren.

Der Wanderleiter Heinz Gisler informierte über die von ihm organisierten 12 Wandernachmittage oder Velo-touren. Was uns Heinz verschwieg war sein Packt mit Petrus, war uns das Wetter doch immer gut gesinnt. Unser Stamm hat sich als die beste Errungenschaft ausgezeichnet. Jeden ersten Donnerstag um 09.30 Uhr im APZ eignet sich speziell für die Nicht-Turnenden.

Es treffen sich immer so viel Kameraden wie in den Turnstunden. Es zeigte sich der gesellige Teil ist so wichtig wie die Fittness.  Der Mitgliederbestand ist auf 69 gleichgesinnte angewachsen. Der Kassier Werner Studer berichtet dass, die Kasse gesund ist und die Revisoren behaupten nichts anderes. Der Jahres-beitrag, welche Freude, bleibt unverändert. Das neue Jahresprogramm verspricht wieder viele Aktivitäten. Der Höhepunkt ist klar die Landsgemeinde vom 11. Juni im

Pentorama, werden doch gegen 300 Besucher erwartet. Peter Metzger wurde mit warmem Applaus als Aktuar verabschiedet.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand neu formiert und besteht heute aus folgenden Mitgliedern:

  • Präsident Hans Studer
  • Vize-Präsident Gerold Schlauri
  • Kasse Werner Studer
  • Tech.-Leiter und Übungsleiter Paul Engeli
  • Tourenliter Heinz Gisler,
  • Übungsleiter Hans Hardegger, alle bisher
  • Aktuar Langenegger Christoph
  • Übungsleiter Hans Zürcher, beide neu.
  • Hanspeter Steininger richtet neu die Turnhalle und ist für den Stamm besorgt.
Der Präsident bedankte sich bei allen die unseren Verein, über Spenden, Mithilfe wo nötig, im Bekleiden eines Amtes oder

beim Organisieren eines Anlasses, behilflich sind.

Zum Schluss der Versammlung wünschte der Präsident allen ein gesundes und unfallfreies Jahr.

Die Turnstunden finden in der Freiestrass –Turnhalle am Donnerstag um 17.00 Uhr statt.

Neue Teilnehmer sind immer willkommen. HS.


Bilder-Galerie der Hauptversammlung vom 30. Januar 2017



Die Turnveteranen-Vereinigung Thurgau (TVVTG) vereinigt alle angeschlossenen

Turnveteranen-Gruppen im Kanton Thurgau.

Sie ist eine Vereinigung der älteren Turner innerhalb des Thurgauer Turnverbandes.

Die Vereinigung unterstützt den Thurgauer Turnverband in allen Bestrebungen zur

Förderung des Turnens auf allen Altersstufen.

Die TVVTG dient der Kameradschaftspflege unter seinen Mitgliedern. 

 


Soziale Netzwerke

Turnveteranen-Vereinigung Thurgau

Ueli Bührer, Obmann

Säntisstrasse 7

8280 Kreuzlingen

E-Mail: info@ueli-buehrer.ch

 


Webmaster / Meldestelle:

Robert Gasser

EMail: robgasser@bluewin.ch